Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Hallo miteinander,

heute möchte ich Ihnen einen Film ans Herz legen, der sich mit dem Thema Glück befasst.

Es handelt sich um die Verfilmung des 2004 erschienenen Romans “Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück” von Francois Lelord. Es geht um den Psychiater Hector, der eines Tages frustriert feststellen muss, dass sein Leben ihn nicht mehr zufrieden stellt. Er ist es leid, sich ständig die Probleme seiner Patienten anhören zu müssen und fragt sich, warum manche Menschen glücklich sind und andere es offenbar nicht sein können, obwohl ihnen nichts im Wege steht. Um eine Antwort zu finden begibt sich Hector auf eine Weltreise, erlebt Abenteuer an verschiedenen Orten und begegnet  Menschen, die ihm alle auf unterschiedliche Arten Lektionen erteilen, die er in einem Büchlein festhält. Am Ende der Geschichte (keine Sorge, ich werde hier nicht spoilen) hat Hektor seine Antwort auf die Frage “Was ist Glück?”.

Das Buch war lange Zeit die Nummer Eins auf der Bestsellerliste. Zu Recht, wie ich finde. Es ist eine einfach geschriebene, amüsante Lektüre, die zum Nachdenken anregt. Ebenso inspirierend ist die Verfilmung, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann. Der Film schenkt positive Energie und beflügelt. Die Antworten, die auf die titelgebende Frage gegeben werden, sind interessant und regen dazu an, sich mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen. Was macht mich glücklich, was ist Glück überhaupt für mich? Ist es Gesundheit, ist es Geld, was genau macht es aus und was kann ich tun, um es zu erreichen?

Ich denke, dass es uns gut tut, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen. Es ist auf jeden Fall besser, als im Alltagstrott zu versinken oder gar Probleme zu wälzen.

In diesem Sinne: Auf auf ins Kino! Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße,

Silam Aydogdu

Categories: Blog

2 Responses

  1. Anonymous sagt:

    Super!

  2. Sabine sagt:

    Hallo Silam,
    das Buch habe ich direkt nach deiner begeisterten Erzählung bekommen. Es ist bei mir als Nächstes dran. Ich bin sehr gespannt!

    Viele Grüße
    Sabine

Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>